Lädt ...

Betriebs- und Haushaltsmanagement

BHM

Die Mittlere Reife führt zum Facharbeiter/in für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement und ist der Abschluss unserer Schulform. Eine abgeschlossene Facharbeiterausbildung ist die Voraussetzung zum Führen eines landwirtschaftlichen Betriebes und führt im Beruf zu einer besseren Einstufung (mehr Gehalt).

Die Ausbildung zur Kinderbetreuerin/zum Kinderbetreuer findet im 2. und 3. Jahrgang statt. Die Inhalte dazu sind zum Teil direkt im Unterricht eingebunden und werden zum anderen Teil von Gastlehrkräften unterrichtet. So ist beispielsweise im Unterrichtsgegenstand Ernährungslehre die gesunde Ernährung von Kindern ein Schwerpunktthema. Das theoretische Wissen wird durch eine Praxis im Kindergarten ergänzt.

Die Ausbildung zur Heimhelferin/zum Heimhelfer findet größtenteils im 3. Jahrgang statt. Die Inhalte dazu sind zum Teil direkt im Unterricht eingebunden und werden zum anderen Teil von Gastlehrkräften unterrichtet. So wird beispielsweise im Unterrichtsgegenstand Haushaltsmanagement gelernt, wie eine altersgerechte Wohnsituation aussieht. Wenn es dem/der SchülerIn nicht möglich ist das Praktikum als HeimhelferIn zu absolvieren, besteht bei dieser Ausbildung die Möglichkeit ein anderes Praktikum zu wählen. Ohne dem Praktikum in der Pflege schließen die Lernenden die theoretische Prüfung mit dem Personenbetreuer ab.

Die Ausbildung zur medizinischen Büroassistenz beginnt bereits im 2. Jahrgang im Unterrichtsfach Gesundheitslehre. Die Inhalte decken sich mit dem Lehrstoff und so können die SchülerInnen optimal auf die Ausbildungsblockwoche vorbereitet werden. Bei dieser Ausbildung sind Prüfungsgebühren fällig. Die Absolvierung der Prüfung ist auf freiwilliger Basis.

sppk