headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Dreharbeiten zu den Versuchs- und Lehrfilmen. 
Foto Copyright:Land-Impulse. 

Die Veröffentlichung der Versuchsergebnisse der NÖ Landwirtschaftlichen Fachschulen kann schon auf eine jahrzehntelange Tradition verweisen. Ab diesem Jahr werden die Ergebnisse der Versuche in kompakter Form als Videos unter www.agrovideos.at sehr anschaulich präsentiert. Derzeit sind folgende Filme online: Sortenversuche bei Winter- und Sommergetreide sowie Raps; Körnerleguminosen für heimische Eiweißproduktion; Wassersparende Bewässerung in Ackerbau, Wein- & Obstbau; Biologischer Pflanzenschutz Mais. Weitere Videos folgen noch dieses Jahr, um die gesamte Bandbreite der landwirtschaftlichen Produktionssparten abzudecken. Für die Erstellung der Videos zeichnet die Sektion Agroinnovation des Vereins Land-Impulse, dem Landesverband der Absolventinnen und Absolventen landwirtschaftlicher Lehranstalten in NÖ, verantwortlich.

Alle Versuchsberichte können unter www.lako.at/de/versuche nachgelesen werden. Die Videos auf www.agrovideos.at umfassen im ersten Schritt Ackerbau und Weinbau, Nutztierhaltung und Forstwirtschaft sind in Planung.

„Die Versuchsvideos zeigen mit den Versuchsleitern und unseren Partnern nicht nur Erkenntnisse vom Anbaujahr 2020, sondern beziehen langjährige – teilweise jahrzehntelange – Erfahrungen aus den landwirtschaftlichen Versuchen mit ein“, berichtet Landesgüterdirektor Josef Rosner, der das landwirtschaftliche Versuchswesen in NÖ leitet. „Der Landwirt kann die Videos jederzeit, wiederholt und ortsunabhängig über die Webseite www.agrovideos.at abrufen. Die Videos sind in Kapitel unterteilt, somit können die Ergebnisse sehr benutzerfreundlich von einzelnen Standorten betrachtet oder verglichen werden. Da die Koordinaten von noch stehenden Versuchen angeführt sind, können diese auch vor Ort besichtigt werden.“

Trotz der Krisensituation 2020 ging die Arbeit in den NÖ Lehr- und Versuchsbetrieben unverändert mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen weiter. Alle geplanten Versuche konnten als Exaktversuche mit mindestens drei Wiederholungen angelegt und ausgewertet werden, wie es die vorhandene Zertifizierung des Versuchswesens verlangt. Jährlich werden dazu 20.000 Versuchsparzellen angelegt. Im Ackerbau stehen neben klassischen Sorten- und Kulturführungsversuchen aktuell die bodenschonende, wassersparende und erosionsmindernde Bearbeitung im Fokus. Zusammengearbeitet wird dabei mit der Landwirtschaftskammer, der Universität für Bodenkultur und der Agentur für Ernährungssicherheit sowie mit zahlreichen Firmen und ausländischen Universitäten.